POL-COE: Coesfeld, Drachters Weg/ Kampfmittelbeseitigungsdienst untersucht Blinbdgängerverdachtspunkt

Coesfeld (ots) – Gemeinsame Pressemeldung der Stadt Coesfeld und der Kreispolizeibehörde Coesfeld: Bei routinemäßigen Untersuchungen ist am Mittwoch, 14.02.2018 ein Blindgängerverdachtspunkt am Drachters Wewg in Coesfeld überprüft worden. Dabei haben die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes in 4 m Tiefe einen metallischen Gegenstand orten können. Aufgrund der Bodenbeschaffenheit und des Vorgehens mit der gebotenen Vorsicht gestaltet sich das Freilegen des verdächtigen Gegenstandes schwierig. Die Arbeiten kommen nur langsam voran. Sollte sich der Fund einer Fliegerbombe bestätigen, sind je nach Typ Evakuierungs- und Räumungsmaßnahmen in entsprechenden Sperrradien erforderlich. Sobald sich Klarheit über Art und Umfang des möglichen Fundes und des Zeitpunktes einer möglichen Entschärfung ergeben hat, berichten wir nach.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.