BPOL NRW: 1,8 Promille – 18-Jähriger verletzt zwei Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof

Dortmund – Lünen (ots) – Ein 18-jähriger aus Lünen verletzte gestern Abend (12. Februar) zwei Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof. Die Einsatzkräfte wollten den Mann gegen 20:30 Uhr überprüfen, nachdem er immer wieder Reisende im Personentunnel provozierte.

Gegen die Kontrolle der Bundespolizisten wehrte sich der alkoholisierte Mann durch Faustschläge und Beleidigungen. Auf dem Weg zur Wache verletzte er dann beide Beamte dermaßen, dass einer seinen Dienst abbrechen musste und sich in ärztliche Behandlung begab.

In der Wache ergab ein Atemalkoholtest, dass der 18-Jährige mit 1,8 Promille erheblich alkoholisiert war. Warum er sodermaßen „ausrastete“ konnte nicht geklärt werden. Nachdem er sich im Gewahrsam später beruhigt hatte, durfte er die Wache wieder verlassen.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Widerstands ein. Der verletzte Bundespolizist wird voraussichtlich mehrere Tage ausfallen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132 Mobil: +49 (0)173 7150710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.