POL-REK: Falschfahrt unter Alkoholeinfluss / Erftstadt

Rhein-Erft-Kreis (ots) – Am Samstag (29. Juli) gegen 01:15 Uhr meldete ein Zeuge über Notruf einen Falschfahrer auf der B265 in Erftstadt.

Bei der Örtlichkeit handelt es sich um eine mittels Leitplanken baulich getrennte Bundesstraße mit zwei Fahrstreifen je Richtungsfahrbahn. Der Zeuge befuhr mit seinem PKW die B265 aus Richtung Hürth kommend in Fahrtrichtung Lechenich. Im Bereich der Abfahrt Köttingen kam ihm ein VW Polo mit eingeschalteter Beleuchtung auf seinen Fahrstreifen entgegen. Der Zeuge hielt sein Fahrzeug an und ließ den falsch fahrenden PKW passieren. Er informierte umgehend über Notruf die Polizei. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der gut beschriebene PKW auf der B265 zwischen Brühl und Hürth angehalten und kontrolliert werden. Bei der 54-jährigen Fahrerin aus Neunkirchen-Seelscheid wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein Wert von 1,08%o. Eine Blutprobe wurde auf der Polizeiwache entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Anzeige gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. (dh)

Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Polizei Leitungsstab/Sachgebiet 2 Polizeipressestelle Telefon:    02233- 52 –  3305 Fax:        02233- 52 – 3309 Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.