POL-AC: Klimacamp 2017: Polizei Aachen veröffentlicht Videos zum bevorstehenden Einsatz – Persönlicher Appell von Polizeipräsident Dirk Weinspach und Warnungen vor Gefahren im Tagebau

Aachen (ots) – Das „Klimacamp im Rheinland“ steht unmittelbar bevor. Vom 18.08. bis zum 29.08.2017 finden die diesjährigen Protestaktionen im Rheinischen Braunkohlerevier statt. Dem Polizeipräsidium Aachen wurde erneut die Zuständigkeit für die Einsatzmaßnahmen im Rahmen der Aktionstage übertragen, die intensiven Vorbereitungen laufen. Im Zuge des stetigen Dialogs mit allen Beteiligten wird das Polizeipräsidium Aachen in den kommenden Tagen Videobeiträge zum Einsatz auf der eigenen Facebookseite (https://www.facebook.com/Polizei.NRW.AC/) veröffentlichen. Neben Statements des Polizeipräsidenten Dirk Weinspach klärt die Aachener Polizei in mehreren Videobeiträgen auch über die Gefahren im Tagebau auf.

Polizeipräsident Dirk Weinspach äußert sich im ersten Videoappell zum bevorstehenden Einsatz und fordert einen gewaltfreien Protest.

Die veröffentlichten Videobeiträge werden auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt und können rechtefrei genutzt werden. Während des Klimacamps wird die Aachener Polizei bei Twitter (https://twitter.com/Polizei_NRW_AC) aktuelle Informationen und Hinweise zum Einsatz veröffentlichen. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen Pressestelle Telefon: 0241 / 9577 – 21211 Fax: 0241 / 9577 – 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.